Sommerblumen im Staudenbeet

Einjährige Sommerblumen verlängern die Blütezeit im Staudenbeet – wir stellen Ihnen die Besten vor!

 

Bechermalve (Lavatera trimestris)

Blüte:
Große Blütenkelche in Weiß bis Rosa, becherförmig und zart, meist mit dunklerer Aderung.

Wuchs:
kompakter, aufrechter und buschiger Wuchs, Höhen bis 120 cm

Blütezeit:
Juli bis Oktober

Standort:
lichter Schatten bis Sonne

Pflege:
Malven vertragen keine Staunässe aber auch keine Trockenheit. Sie sollten ausreichend gedüngt werden. Mit Stäben abstützen.

 

 

Jungfer im Grünen (Nigella damascena)

Blüte:
Die filigranen Blüten blühen im zarten Blau, gelegentlich auch Weiß oder Rosa, die ballonförmigen Früchte verstecken sich in dem feinzerteilten Laub, samt sich gerne selbst aus.

Blütezeit:
Juni bis September

Wuchs:
voll ausgewachsene Stängel werden bis zu 45 cm hoch

Standort:
volle Sonne

Pflege:
Sehr anspruchslos, daher auch für Gärtner mit wenig Erfahrung gut geeignet.

Love-in-a-Mist

 

 

Leberbalsam

Leberbalsam (Ageratum houstonianum)

Blüte:
Die meist kleinen, fransigen Korbblüten sind Blau oder Violett, es gibt auch Sorten, die Weiß oder Rosa blühen.

Wuchs:
kompakt und buschig,  je nach Sorte 10 bis 60 cm hoch

Blütezeit:
Juli bis Oktober

Standort:
Halbschatten bis Sonne, vor starkem Regen schützen

Pflege:
Luftiger Standort, alle 14 Tage düngen, am besten mit Flüssigdünger, viel Wasser.

Löwenmäulchen (Antirrhinum majus)

Blüte:
Lippenartige Blüten in Rosa, Gelb, Weiß und Rot, die sich wie ein kleines Löwenmaul öffnen lassen, wenn man sie zusammendrückt.

Blütezeit:
Juni bis September

Wuchs:
je nach Sorte 15 cm bis 70 cm hoch

Standort:
sonnig oder halbschattig, gern warm und geschützt

Pflege:
Das Löwenmäulchen ist anspruchslos und kommt mit jedem Boden zurecht. Hohe Sorten sollten mit Stäben unterstützt werden. Das Entfernen der ganzen Blütenkerze garantiert ein rasches und langes Nachblühen.

iStock_000001453103Small

 

 

Mehlsalbei

Blauer Mehlsalbei (Salvia farinacea)

Blüte:
Die tiefblauen Blüten sind röhrenförmig, 2-Lippig und in langen, dichten Scheinähren.

Wuchs:
aufrechte, buschige, unten verzweigte Staude, bis zu 60 cm hoch

Blütezeit:
Mai bis Oktober

Standort:
sonnig

Pflege:
Bevorzugt gut durchlässigen Boden.

 

 

Pracht-Lobelie (Lobelia speciosa)

Blüte:
Lange mit Blüten besetzte Rispe, die von unten nach oben aufblüht in Scharlachrot, Blauviolett und Rosa.

Wuchs:
wenig verzweigt, aufrecht, 50 bis 75 cm hoch

Blütezeit:
Juni bis August

Standort:
sonniger bis halbschattiger Standort für Beete und Rabatten.

Pflege:
Benötigt humose, feuchte Erde, ansonsten anspruchslos und robust.

Great Blue Lobelia - Lobelia siphilitica

 

 

iStock_000017890323Small

Ringelblume (Calendula officinalis)

Blüte:
Die gelben bis dunkelorangen Blüten sind entweder einfach oder gefüllt. Einmal angesiedelt, sät sich die Ringelblume immer wieder selbst aus.

Blütezeit:
Juni bis Oktober

Wuchs:
30 bis 60 cm hoch

Standort:
sonnig

Pflege:
Verblühtes regelmäßig ausknipsen, damit die Blume lange hält. Eine zu üppige Wässerung oder Düngung vermindert die Blütenbildung.

 

 

Schmuckkörbchen, Kosmee (Cosmos bipinnatus)

Blüte:
Feine, fiedrige Blätter in Weiß, Rot und diversen Rosa- und Lilatönen.

Wuchs:
je nach Sorte von 50 bis 200 cm

Blütezeit:
Juni bis September

Standort:
sonnig bis halbschattig, humoser, durchlässiger Boden

Pflege:
Nicht übermäßig düngen, da die Pflanzen sonst zu kopflastig werden, hohe Pflanzen stützen, Verblühtes abknipsen, um neue Blütenbildung anzuregen.

Blumenwiese

 

 

Morning Cosmos flower mix - Lighthouse Point grounds, Collingwood - Ontario (Aug 8th, 2008)

Sonnenhut (Rudbeckia hirta)

Blüte:
Leuchtend gelbe, strahlenförmige Blüten mit langen Zungenblüten und schwarzem Köpfchen in der Mitte, gefüllt oder halbgefüllt, reich blühend.

Wuchs:
aufrecht, rau behaart, je nach Sorte 50 cm bis zu 70 cm hoch

Blütezeit:
Juli bis Oktober

Standort:
warm und sonnig

Pflege:
Verblühtes regelmäßig entfernen, dadurch blüht der Sonnenhut länger, Erde stets leicht feucht halten, einfach zu pflegen.

 

 

Studentenblume (Tagetes-Hybriden)

Blüte:
Gelb, Orange oder Rot blühend.

Wuchs:
buschig und reichblühend, je nach Sorte 15 bis 60 cm hoch

Blütezeit:
Mai bis Oktober

Standort:
sonnig bis halbschattig

Pflege:
Verblühtes regelmäßig ausputzen, recht anspruchslos, normale Pflanzenpflege.

SONY DSC

 

 

iStock_000021255610Small

Wunderbaum (Ricinus communis)

Blüte:
Dicke Puschel-Blüten, Fruchtstände aus kugeligen, stacheligen Früchten.

Blütezeit:
August bis Oktober

Wuchs:
aufrecht und kompakt, ca. 150 bis 200 cm hoch

Standort:
volle Sonne

Pflege:
Regelmäßig und üppig gießen, braucht nährstoffreiche Erde.

 

 

Ziertabak (Nicotiana sanderae)

Blüte:
Die sternförmigen Röhrenblüten in Weiß, Gelbgrün, Rosa und Purpurrot duften abends.

Wuchs:
aufrecht, 40 bis 150 cm hoch

Blütezeit:
Juni bis September

Standort:
sonnig bis halbschattig

Pflege:
Ausreichend wässern und düngen, hohe Sorten am besten windgeschützt stellen und stützen.

iStock_000015510251Small

 

 

 

 

Zinnia Flower Augustifolia

Zinnie (Zinnia elegans)

Blüte:
Mal einfache, mal dicht gefüllte Blüten, die an Ball-Dahlien erinnern. Die Blüten schimmern samtartig in Rot, Rosa, Violett, Gelb, Orange und Weiß oder auch zweifarbig.

Wuchs:
Höhen bis 100 cm

Blütezeit:
Juli bis September

Standort:
volle Sonne, im Halbschatten lässt die Blüte nach

Pflege:
Hohe Sorten muss man stäben. Die Zinnie hat hohe Ansprüche an Licht, Wasser- und Nährstoffversorgung.

 

 

FOTOS: Fotolia (5), iStock-Foto (8)
Pinterest