Duftende Sträuße aus dem Garten

14. Juli 2017
Ein Garten ohne Duftpflanzen? Für mich ein Ding der Unmöglichkeit! Wenn Blütendüfte durch die warme Sommerluft wabern, bin ich wunschlos glücklich. Für dieses Duftpotpourri habe ich einige meiner bevorzugten Duftpflanzen zu einem bunten Strauß zusammengestellt. Er eignet sich wunderbar als Dekoration im Eingangsbereich oder als Tischschmuck. Einige der verwendeten Blumen und Kräuter haben Sie bestimmt im Garten – und wenn Sie Duftpflanzen ebenso lieben wie ich, widmen Sie ihnen vielleicht sogar ein eigenes kleines Beet.

 

Das brauchen Sie

• Wasserdichtes, undurchsichtiges Gefäß
• Hühnerdraht oder Steckschaum
• Drahtschere
• Duftende Blumen: Phlox, Gartennelken, Landnelken, Bartnelken, Levkojen, Fresien, Geißblatt, Duftwicken, Tabakblumen
• Duftendes Blattwerk: Muskatkraut, Minze, Zitronenmelisse, Duftpelargonien
• Gartenschere

 

So geht’s:

Vorbereiten der Vase
Wenn Sie ein großes Gefäß mit weiter Öffnung als Vase verwenden, müssen Sie Ihre Blumen stützen, damit sie nicht kreuz und quer darin herumfallen. Für blickdichte Vasen bietet sich Hühnerdraht, unter Umständen auch Steckschaum als Steckhilfe an. Quadratische oder rechteckige Gefäße sind besonders leicht zu präparieren: Schneiden Sie den Hühnerdraht großzügig zu, und biegen Sie ihn zu einem nach unten offenen U. Setzen Sie das Gitter probehalber in die Vase, und prüfen Sie die Passform. Es sollte etwa 3 Zentimeter unterhalb des Gefäßrands enden und gut sitzen. Bei Bedarf schneiden Sie die Kanten nach – möglichst ohne sich an herausstehenden Drahtenden zu verletzen. Für ovale oder runde Vasen formen Sie den Draht zu einem lockeren Ball.

Arrangieren der Blumen
Füllen Sie Ihre Vase zu zwei Dritteln mit lauwarmem Wasser, und arrangieren Sie das Pflanzenmaterial; der Hühnerdraht gibt den nötigen Halt. Ist der Strauß später von allen Seiten zu sehen, sollten Sie die längsten Stiele in der Mitte und die kürzesten außen platzieren. Hat der Strauß nur eine Schauseite, arrangieren Sie die längsten Blütenstiele hinten und die kürzesten vorne. Am besten beginnen Sie mit dem Blattgrün, ergänzen das „Füllmaterial“ und dann erst die „Hauptdarsteller“. Blumen mit filigranen Stängeln wie Geißblatt (Lonicera) oder Clematis erst zum Schluss hinzufügen.

© Jason Ingram, Handgemacht, KOSMOS Verlag

 


Alle Texte und Fotos in diesem Artikel sind aus dem Buch:

Louise Curley
Handgemacht – Fantasievolle Deko aus Naturmaterialien
Preis: 20,00 €
EAN: 9783440150788
Verlag: Kosmos Verlag

Der eigene Garten liefert vom Frühling bis zum Winter wunderbares Material für selbst gemachte Home-Deko und originelle Geschenke. Louise Curley gestaltet traumhafte Arrangements, die jeder zu Hause nachmachen kann. Schon allein das Betrachten der Fotos von Osternestern mit Frühlingsblumen oder leuchtenden Herbstgirlanden macht Lust, sofort loszulegen. Detaillierte Beschreibungen mit Materiallisten von 50 Projekten zeigen alle Techniken Schritt für Schritt.


Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken