Gartenreisen in Deutschland

19. Mai 2017
In dem Buch „Romantische Gartenreisen in Deutschland“ führt Gartenzauber-Autorin Victoria Wegner zusammen mit Elke Gräfin von Pückler, Sabine Freifrau von Süsskind, Klaus Bender und Manfred Lucenz in neun Routen durch über 60 Gärten in ganz Deutschland. Eins unserer Highlights: Der Landschaftspark Duisburg-Nord, ein stillgelegtes Eisen-Hüttenwerk und Industriekultur im Grünen.

Landschaftspark Duisburg-Nord (Emscherpark)

 

Eine neue Generation von Parkanlagen: Der Landschaftspark Duisburg-Nord ist ein Beispiel für die kreative Gestaltung der neuen Gärten im Bereich der ehemaligen Sinterbunker. In diesem Park duftet es nicht – es riecht: ein eigenartiger, nicht sonderlich intensiver Geruch geht von den massiven Beton- und Stahlbauten der ehemaligen August-Thyssen- Hütte aus. Die Stahlproduktion auf dem 200 Hektar großen Areal wurde 1985 eingestellt, aber neben den monumentalen Industrieanlagen ist es dieser Geruch, der an die einstige Nutzung erinnert.

Nach der Schließung wagte man hier neue Wege zu beschreiten und schuf einen postindustriellen Landschaftspark, eine Mischung von Industriegeschichte, Kultur, gestalteter Parklandschaft und Freizeitgelände. Hier können die Besucher spazieren gehen, Rad fahren, picknicken, spielen, klettern, tauchen, essen und trinken, Konzerte und Ausstellungen besuchen. Junge Familien mit Kinderwagen, lärmende Schulklassen und Jogger verbringen hier zwischen den Industrieanlagen ihre Freizeit. Es ist die Enkel- oder sogar schon die Urenkelgeneration jener Industriearbeiter, die vor Ort die Grundlage für den wirtschaftlichen Aufschwung unserer Gesellschaft schufen, die heute den Park genießen. Eine neue Form der Romantik macht sich hier breit, ähnlich der, mit der das Leben in mittelalterlichen Burgen verklärt wird. Wäre da nicht der Geruch, der noch etwas vom Arbeitsleben des Industriezeitalters vermittelt.

 

 

Inmitten bröckelnder Betonfundamente befinden sich kleine, gärtnerisch gestaltete Inseln. Sie sind Zeugnisse vielfältiger Kreativität, mit der dieser Industriepark geschaffen wurde. 2015 veröffentlichte die britische Zeitung „The Guardian“ eine Liste der zehn besten Parks der Welt, aus Deutschland wurde nur der „Landschaftspark Duisburg-Nord“ aufgenommen. Inzwischen ist entlang der Emscher, ein früher als Abwasserrinne missbrauchtes Flüsschen, der „Emscher-Landschaftspark“ entstanden, der sich bis nach Bönen im östlichen Ruhrgebiet erstreckt. 2016 wurde der „Emscher-Landschaftspark“ mit dem Europäischen Gartenpreis ausgezeichnet, eine Anerkennung, dass hier eine durch die Industrie zutiefst verletzte Natur wieder eine Zukunft erhält.

Eigentümer:
Stadt Duisburg

Besonderheiten:
Lichtspektakel
Ehemalige Werkshallen für Firmen- und Kulturveranstaltungen
Europas größtes künstliches Tauchsportzentrum
Alpiner Klettergarten
Hochseilparcours
Aussichtsturm

© Callwey Verlag

Alle Texte und Fotos in diesem Artikel sind aus dem Buch:

Lucenz/Bender/von Pückler/von Süsskind/Wegner
Romantische Gartenreisen in Deutschland
Preis: € [D] 39,95 / € [A] 41,10 / sFr. 53,90
ISBN: 978-3-7667-2264-5
Verlag: Callwey Verlag

In neun Gartentouren führt das Autorenteam zu den schönsten Gärten in Bayern und Baden-Württemberg, im Rheinland, in Ostwestfalen-Lippe und Hessen sowie in Nord- und Ostdeutschland. Die einzelnen Kapitel stammen jeweils von Experten „vor Ort“. Das garantiert, dass sowohl Klassiker der Gartenkunst als auch der ein oder andere Geheimtipp vorgestellt wird. Dazu gibt es zahlreiche Tipps und Empfehlungen zu weiteren Sehenswürdigkeiten am Wegesrand.
Fazit: Ob vor, während oder nach der Tour – Gartenreisende werden das Buch immer wieder gerne zur Hand nehmen!


Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken